Richtig Schärfen

zauberwaldGrundlagen zur digitalen Schärfung

Die Basis zum guten Schärfen liegt im allgemeinen Verständnis der menschlichen Wahrnehmung. Wir konzentrieren uns bei der Verarbeitung von Sehinformationen auf die Kanten, die das Objekt vom Hintergrund trennen. Unser Gehirn versucht zuerst klare horizontale und vertikale Linien zu erkennen – also die Umrisse eines Objektes. Anhand der Umrisse wird uns meistens bereits nach Sekundenbruchteilen klar, womit wir es zu tun haben. Können wir jedoch keine klaren Umrisse wahrnehmen, haben wir oft erhebliche Schwierigkeiten das Gesehene einem uns bekannten Bild zuzuordnen.

Mehr lesen

Digitaler Workflow in der Bildbearbeitung

welle_

Der digitale Workflow für gute Bildbearbeitung

Workflow, weil es eine sinnvolle Reihenfolge gibt! Manche Bearbeitungsschritte stehen zu Beginn (z.B.das Entfernen des Bildrauschens), andere wiederum zum Schluss (z.B.Scharfzeichnen) – ein Vertauschen dieser beiden beispielhaften Schritte hätte einen negativen Einfluss auf die Bildqualität.

Mehr lesen

Bilddatei mit Photoshop in den digitalen Nachtmodus wandeln

Die Welt, die monden ist.

Drei Varianten für eine Photoshopbearbeitung, um aus einem normalen Bild eine digitale  Nachtaufnahme zu erstellen.

Monden
Monden

Vergiss, Vergiss, und lass uns jetzt nur dies erleben, wie die Sterne durch geklärten Nachthimmel dringen, wie der Mond die Gärten voll übersteigt. Wir fühlten längst schon, wies spiegelnder wird im Dunkeln; wie ein Schein entsteht, ein weißer Schatten in dem Glanz der Dunkelheit….

Photoshop Step-by-Step-Workaround um eine digital Nacht aus einer Tageslichtaufnahme zu erstellen.

Mehr lesen